So kompakt wie noch nie: Sony entwickelt neuen XDCAM-Camcorder mit 1,0“-Exmor-R-CMOS-Sensor

Der Camcorder mit XAVC-Aufnahmemöglichkeit ist dank seiner Größe prädestiniert für Außeneinsätze

Berlin, 17. Juni 2014 - Sony arbeitet an einem weiteren Festspeicher-Handcamcorder der XDCAM-Serie, der noch in diesem Jahr auf den Markt kommen soll. Das neue Modell wurde heute erstmals im Rahmen der Broadcast Asia im Resort Marina Bay Sands, Singapur, vorgeführt.

Der XDCAM-Camcorder verfügt über einen 1,0“-Exmor-R-CMOS-Sensor mit 20 Megapixeln und kann im Format XAVC Long GOP aufnehmen. Dies ermöglicht eine 4:2:2-10-Bit-Abtastung für High-Definition-Aufnahmen mit kräftigen Farben. Fernsehsender und AV-Experten unterstützt der neue Camcorder bei der Modernisierung ihrer Workflows und der Verarbeitung hoher Datenübertragungsraten.

Bei seiner Markteinführung in diesem Jahr wird das Modell der kompakteste XAVC-fähige Camcorder von Sony sein und sich daher besonders für professionelle Anwendungen bei Außeneinsätzen eignen.

 „Nach den kürzlich angekündigten Camcordern PXW-X180 und PXW-X160 freuen wir uns, dass sich in der Branche bei der Implementierung des XAVC-Aufnahmeformats eine gewisse Eigendynamik entwickelt“, sagt Robbie Fleming, Product Marketing Manager bei Sony Professional Solutions Europe. „Der kompakte Neuzugang im XDCAM-Sortiment wird die Vorteile von XAVC einem noch größeren Publikum eröffnen, beispielsweise in den Bereichen Ausbildung, Film sowie in der Nachrichten- und Broadcastproduktion.“